Hochstehender Slalomsport auf dem Brüsti!

von Bruno Arnold

Hochspannender Wettkampfsport und eine perfekte Organisation bei fantastischen Wintersportbedingungen prägten die Urner Slalommeisterschaften von heute Sonntag, 4. Februar 2018 auf dem Brüsti ob Attinghausen.

Nico Schuler wurde mit einem beherzten 2. Lauf Urner U16 Slalommeister
Nico Schuler wurde mit einem beherzten 2. Lauf Urner U16 Slalommeister

Der Skiklub Attinghausen organisierte am Sonntag, 04. Februar einmal mehr die Urner Slalommeisterschaften. Unter der Leitung von OK Präsident Kari Briker leisteten die rund 50 Helferinnen und Helfer einen Grosseinsatz und präsentierten den Wettkampfhang für die knapp 80 Teilnehmenden in einem perfekten Zustand. Die Organisatoren wurde mit hochwinterlichen Bedingungen mit Kaiserwetter belohnt und die Veranstaltung machte beste Werbung für das Skigebiet Brüsti.

Favoritensiege bei der Elite

Die Damen und Herren erkoren die Meisterinnen und Meister in zwei Läufen auf dem anspruchsvollen Hang. Der Kurssetzer Felix Püntener setze einen fairen Lauf mit 34 Toren. Bei den Damen konnte sich mit Bestzeit in beiden Läufen Christiana Zurfluh, SC Isenthal den Titel aus dem Vorjahr souverän verteidigen. Das Herrenfeld war mit den Urner Regionalfahren stark besetzt. Im zweiten Lauf musste der Führende aus dem ersten Durchgang, Andreas Schuler, SC Spiringen, seine Hoffnungen im Schnee begraben. In einem spannenden Wettkampf konnte sich die beiden Routiniers Stefan Briker vor René Arnold, beide SC Edelweiss Bürglen, vor dem einheimischen Roger Kempf, SC Attinghausen durchsetzen.

Favoritensterben beim Nachwuchs

Die Nachwuchskategorien erkoren die Meisterschaftsmedaillen ebenfalls in 2 Läufen. Bei den Mädchen konnte die als grossen Favoritin gehandelte Florine Traxel, SC Gotthard Andermatt mit grossem Vorsprung vor ihrer Klubkollegin Anja Wipfli und Jessica Bissig, SC Isenthal nach Hause fahren. Bei den gleichalterigen Knaben mussten die beiden Führenden aus dem 1. Durchgang, Tom Walker, SC Gotthard Andermatt und der einheimische Robin Zurfluh in Folge Fahrfehler ausscheiden. Somit war der Weg frei für den aufstrebenden Nachwuchs des SC Gotthard Andermatt. Als Urner Meister konnte sich Nico Schuler vor seinen beiden Klubkollegen und Cousins den beiden Seedorfnern Zwillingsbrüdern Marius und Matteo Wipfli feiern lassen.

Imholz Sport Animations Cup 

Bereicherung dank dem Imholz Sport Animationscup Nachdem schon vor Wochenbeginn auf den Eggberge in der Kategorie U11 Animation Jahrgang 2007 ein grosses Teilnehmerfeld am Start war, motivierte der auf diese Saison neu geschaffene Imholz Sport Animationscup die Urner Jugend auch zum Mitmachen an den Urner Slalommeisterschaften auf dem Brüsti. Auf einem speziell für die Animation verkürzten Slalomhang kämpften die kommenden Urner Skistars um Meisterehren. Bei den Mädchen Animation gelang dies am besten der einheimischen Fiona Briker. Bei den Knaben dominierte die Animationskategorie klar der junge Noah Gisler, SC Gotthard Andermatt. Als jüngster Teilnehmer durfte sich der sechsjährige Attinghauser Liam Huwyler bei der Rangverkündigung feiern lassen.