Basis für eine erfolgreiche Saison ist gelegt

von Josef Mulle

Tino Walker, USV Chef Nordisch, und Roman Bricker, Cheftrainer USV, haben das Nordisch-Kader zu einem ersten Basistraining aufgeboten. Dabei wurden Trainingsabläufe im Ausdauer-, aber auch Kraft und Stabilisationsbereich erarbeitet, welche den Jugendlichen als Hausaufgaben mitgegeben wurden.

Eine aufgestellte Trainingsgruppe mit ihrem Trainer Roman Bricker (links)
Eine aufgestellte Trainingsgruppe mit ihrem Trainer Roman Bricker (links)

„Nach der Saison ist vor der Saison“, diesem Merksatz folgend haben die Verantwortlichen des Urner Skiverbandes Ressort Nordisch, am Sonntag, 16. Juni 2019 die Kader-Athleten Langlauf und Biathlon zu einem ersten Sommertraining nach Unterschächen aufgeboten. Etliche Kaderangehörige nahmen an den gleichzeitig stattfindenden Haldiberglauf und Frauenlauf teil, und waren somit für dieses Aufgebot entschuldigt. Der Vormittag war für die Trainingsübungen im Brunnital reserviert, mit dem Hauptaugenmerk auf das  Skigangtraining, kombiniert mit Schrittsprüngen, gespickt mit Sprints und Staffelwettkämpfen. Auch Geschicklichkeitsübungen wurden intensiv bearbeitet, wobei speziell bei der Bachquerung etwelche „Misstritte“ in Kauf genommen werden mussten. Allgemein war zu beobachten, dass die angehenden Nordisch-Cracks mit viel Willen und Ausdauer die Übungen angingen.

Hausaufgaben müssen gemacht werden

Nach dem Mittagessen, dislozierte das Urner Kader in die Halle, wo unter Anleitung von Trainer Roman Bricker an weiteren Trainingsformen gearbeitet wurde. Dabei war das Führen eines Trainingstagebuches ebenso ein Thema, wie Kraftübungen die auch zu Hause ausgeführt werden können. <<Nicht alle Jugendlichen haben die Möglichkeit in Hallen oder Krafträumen zu trainieren, deshalb ist es wichtig, dass sie spezielle Übungen auch zu Hause ausführen können>>, meinte Bricker, der den Kaderleuten vor allem einfache Elemente als Hausaufgaben vermittelte. Diese können nun im individuellen Training, oder im Sommertraining der jeweiligen Klubs angewendet werden. Der Chef nordisch Tino Walker mahnte denn auch sein Kader das nun gelernte anzuwenden. <<Die Basis ist ab heute gelegt, und ihr habt die richtigen Übungen als Hausaufgabe mitbekommen. Nun ist es an euch das Sommertraining so zu gestalten, dass bereits beim nächsten Trainingszusammenzug Erfolge sichtbar sind>>, so der Verantwortliche der Urner Nordischen.