Sarah Briker-Stucki und Robin Bissig sind Vize ZSSV Slalommeister!

von Bruno Arnold

Am Samstag, 23. Februar kämpfte die regionale Ski Elite der Zentralschweiz um die Regionalen Slalomtitel. Die Masters Skirennfahrer aus allen Landesteilen kämpften sogar um die Korne der Schweizermeisterschaft. Die 17 gestarteten Urner holten zahlreiche Medaillen.

David Ziegler sichert sich Gold in der Kombinationswertung
David Ziegler sichert sich Gold in der Kombinationswertung

Der Urner Skiverband (USV) unter der Leitung von Hanspeter Infanger und seinen gut 50 freiwilligen Helferinnen und Helfern setzte alles zu Recht, um den 74 teilnehmenden Skirennfahrerinnen und Fahrern bei fantastischen Wintersportverhältnissen beste Wettkampfbedungen zu schaffen. Auf der Wettkampfstrecke Gütsch -Grossboden wurden zwei Regionale Slaloms ausgetragen. Die Gesamtwertung aus den zwei Rennen wurde als ZSSV Slalomwertung herangezogen bzw. auch mit dem Riesenslalom, ausgetragen vor zwei Wochen auf dem Brüsti sowie mit dem Super G vom letzten Sonntag auf dem Atzmännig auch als Kombination des ZSSV gewertet.

Urner Junioren dominieren

Die Urner Skirennfahrer aus der Trainingsgemeinschaft Uri, zählten in den verschiedenen Rennen und Kategorien zu den Favoriten. Bei den Damen holte die amtierende Urner Riesenslalommeisterin Sarah Briker-Stucki nach zwei soliden Rennen die ZSSV Silbermedaille. Bei den Herren versuchte der Urner Slalom- und Riesenslalommeister Andreas Schuler nach dem Gewinn der ZSSV Riesenslalommeisterkrone vor zwei Wochen auf dem Brüsti und dem ZSSV Super G Titel vor einer Woche das Triple zu holen. Leider musste aber Schuler im ersten Rennen einen Einfädler verzeichnen und schied aus. Die Kohlen aus dem Feuer holte schliesslich der 20-jährige Isenthaler Robin Bissig, welcher neben dem ZSSV Slalomtitel bei den Junioren auch die Silbermedaille bei der Elite holte. Bei den Junioren war das Podest mit dem Zweiten Rang von Sales Danioth und dem dritten Rang von David Ziegler, beide SC Gotthard Andermatt fest in Urner Hand.

Kombination eine reine Urner Angelegenheit Die Kombinationswertung bestehend aus dem Riesenslalom, ausgetragen vor zwei Wochen auf dem Brüsti und dem Super G Rennen vom letzten Sonntag auf dem Atzmänig zählte der Slalom auch zur Kombinationswertung. Der Schattdorfer Junior David Ziegler, SC Gotthard Andermatt war ein Klasse für sich und gewann die Kombinationswertung vor dem Urner Skirenn-Urgestein Reto Arnold, SC Edelweiss Bürglen und dem Spiringer Bruno Büeler.

Rangliste 1.Rennen

Rangliste 2.Rennen