Erfolgreiches erstes Stangentraining

von Nadja Loretz

Vom 01.-03. November 2019 verbrachte das Urner JO-Kader zusammen mit der Trainingsgemeinschaft Uri ein weiteres Trainingslager im österreichischen Pitztal. In diesem Lager durften die Eltern der JO-Athletinnen und -Athleten, die JO-Trainer der Skiclubs sowie JO-Kinder, welche nicht im Kantonalen Kader sind, ebenfalls teilnehmen. Die insgesamt 60 Personen erlebten abwechslungsreiche Tage auf dem Gletscher. Die Wetterbedingungen wechselten sehr oft, von Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen bis hin zu Wind und Schneefall.

Das Hotel voll in Urner Hand
Das Hotel voll in Urner Hand

Am Freitag wurden die ersten lang ersehnten Schwünge in den Riesenslalomtoren gefahren. Dank den guten Pistenverhältnissen konnte bis 15.00 Uhr trainiert und profitiert werden. Anschliessend wurde in einem kurzen Konditionsblock die Regeneration angeregt. Nach dem feinen Abendessen wurde mit der Videoanalyse der Abend ausgeklungen. Die Eltern, einige TG-Athletinnen und Athleten und Trainer kamen noch in den Genuss einer Theoriestunde über die Skitechnik, erläutert vom Chef Alpin Thomas Infanger. Am Samstag und Sonntag konnten noch viele Läufe in den Riesenslalomtoren gefahren werden, bevor die Rückreise in Angriff genommen wurde.

Mitte November werden die beiden Mannschaften zum ersten Mal im italienischen Sulden ein Trainingslager absolvieren. Alle sind bereits gespannt und hoffen auf gute Pisten- und Wetterbedingungen.