Highlights zum Saisonschluss

von Lothar Imhof

Alex-Berchtold-Gedenk-Riesenslalom. Athletinnen und Athleten des Urner Skiverbandes haben sich in Visperterminen mit den Swiss-Ski Weltcupstars mit Erfolg gemessen.

Von Links, Stefan Briker 2.Rang, Ramon Zenhäusern 1.Rang und Samuel Antonin 3.Rang
Von Links, Stefan Briker 2.Rang, Ramon Zenhäusern 1.Rang und Samuel Antonin 3.Rang

Oberhalb von Visp treffen sich jeweils am Ostermontag die regionalen Skiwettkämpferinnen und Wettkämpfer zu einem Event mit Weltcupstars von Swiss-Ski. Dieses Jahr war Ramon Zenhäusern anwesend, Olympiasieger in PyeongChang im Team und Silbermedaillen Gewinner im Slalom. Auch der ehemalige Weltcupfahrer Ralf Kreuzer und viele andere Skigrössen waren am Start. Am Vorabend herrscht auf dem Dorfplatz Weltcupstimmung mit Startnummernverlosung, Livemusik und einer Skiparty.

Stefan Briker im 2. Gesamtrang

Bei schönem Wetter und auf einer guten Piste konnten rund 120 Wettkämpfer zu einem Riesenslalom starten. Stefan Briker Edelweiss Bürglen erreichte mit einer Zeit von 52.87 Sekunden die zweitschnellste Tageszeit. Nur der Swiss-Ski Fahrer Ramon Zenhausern war 50 Hundertstelsekunden schneller und erreichte den Tagessieg. Andreas Schuler Spiringen reichte es zum vierten Gesamtrang. Auch die übrigen Urner Fahrerinnen und Fahrer erreichten in ihren Kategorien gute Resultate.

Rangliste