Langis-Sprint

von Stefan Arnold

Am Ostersamstag stand für sechs Unterschächner Langläufer das letzte Rennen einer langen Saison auf dem Programm. Der abschliessende Langis Sprint zählte sowohl zur Swiss Cup- als auch zur ZSSV-Concordia-Cup-Wertung. Nachdem im Vorjahr kein Schnee vorhanden war, präsentierte sich der Glaubenberg sehr winterlich.

Aaron Briker, Sophie Andrey und Erich Briker
Aaron Briker, Sophie Andrey und Erich Briker

Im Damenfeld qualifizierte sich Stefanie Arnold mit viertbester Prologzeit souverän für die Halbfinals. Zwar musste sie sich in diesem von Olympia-Teilnehmerin Nadine Fähndrich schlagen lassen, der Vorstoss in den Final war jedoch unbestritten. Leider verzeichnete Stefanie Arnold bereits kurz nach dem Finalstart einen Sturz. Zwar konnte sie die Lücke nochmals zulaufen, die engen Platzverhältnisse verhinderten jedoch den Sprung aufs Podest. Mit Rang 4 im Tagesklassement bzw. Rang 3 in der Swiss-Cup-Gesamtwertung zeigte die Swiss C-Kaderläuferin ein starkes Saisonfinale.

Im stark besetzten U18/U20-Feld gelang Aaron Briker der Vorstoss in den Viertelfinal. Leider war in diesem aber Endstation. Dank konstant guten Resultaten während der Saison 2017/18 sicherte er sich dennoch den Gesamtsieg im ZSSV-Concordia-Cup der Kategorie U18, was mit einem Paar neuen Langlaufskis belohnt wurde.

Bei den U16-Kategorien verpasste Fiona Christen den Halbfinaleinzug nur um eine Rang. Besser lief es Noel Arnold. Als 10. des Prologs qualifizierte er sich für den Viertelfinal. Dank gutem Start überstand er auch diese Hürde. Im Halbfinal musste sich Noel Arnold der starken Konkurrenz beugen. Als drittbester ZSSV-Läufer im Tagesklassement bzw. mit Rang 4 in der ZSSV-Gesamtwertung resultierten für ihn dennoch erfreuliche Klassierungen. Für Fiona Christen, welche in dieser Saison immer wieder ihr Potenzial andeutete, reichte es zum 5. ZSSV-Gesamtrang.

Bei den jüngsten Teilnehmern (Kategorie U14) stellten sich Josias Muheim und Luca Arnold der Konkurrenz. Dabei schaffte Josias Muheim den Vorstoss in den Halbfinal. Bis zur letzten Kurve lag er in seinem Lauf in aussichtsreicher dritter Position. Von einem Konkurrenten zu Fall gebracht, musste sich der junge Unterschächner aber mit Schlussrang 12 begnügen.

Nebst Aaron Briker durften sich beim Absenden des ZSSV-Concordia-Cups auch Sophie Andrey und Erich Briker (beide Masters 1-2) als Saison-Kategoriensieger auszeichnen lassen. Aufs Podest schafften es auch Céline Arnold (Rang 3, Damen U18/U20), Stefanie Arnold (Rang 2, Damen), Robert Briker und Roman Briker (Rang 2 bzw. 3, beide Master 3-4). In der Klubwertung erreichte der SC Unterschächen hinter dem souveränen SC Horw den 2. Schlussrang.

Rangliste Langis-Sprint

Rangliste Swiss Cup

Rangliste ZSSV Cup