Marcel Wipfli neuer Chef Alpin

von Urs Briker

Aufgrund der bundesrätlichen Vorgaben betreffend der Corona-Pandemie konnte die 63. ordentliche Delegiertenversammlung vom Urner Skiverband nicht öffentlich durchgeführt werden. Damit der Vorstand handlungsfähig bleibt und die kommende Saison planen kann, konnten die Delegierten schriftlich über verschiedene Themen abstimmen. Zudem standen einige Wahlen im Vorstand an.

Stefanie Arnold

Die Stimmkarten von den einzelnen Skiklubs wurden den jeweiligen Präsidentinnen und Präsidenten per Post zugesendet. Zudem wurden alle für die Abstimmungen und Wahlen relevanten Unterlagen auf die USV Homepage gestellt. Die Delegierten konnten mit ihrer Skiklubpräsidentin, ihrem Skiklubpräsidenten Kontakt aufnehmen und sich so an den Abstimmungen und Wahlen beteiligen. Der ganze Vorstand bedankt sich herzlich bei allen Delegierten für das pünktliche Retournieren der Stimmkarten.

Das Protokoll, die im «Skiheil» gedruckten Jahresberichte, der Kassenbericht und der Revisorenbericht wurden einstimmig angenommen. Bei den Wahlen wurde der amtierende Präsident Urs Briker für zwei weitere Jahre in seinem Amt bestätigt. Ebenfalls wiedergewählt wurden Flavia Cathry als Kassierin sowie Stefan Moser als Technischer Leiter. Marcel Wipfli wurde als Nachfolger von Thomas Infanger als Chef Alpin gewählt. Der neue Alpin Chef wird von Samuel Kempf als Cheftrainer unterstützt. Christof Arnold ist neu in den Vorstand gewählt worden als Beisitzer und ZSSV Vertreter. Er übernimmt diese Funktion von Marcel Wipfli. Die beiden Revisoren Hansueli Imholz und Edi Schilter erklärten sich bereit, diese wichtige Aufgabe für zwei weitere Jahre zu übernehmen und wurden von den Delegierten bestätigt.

Die Ehrungen von unseren erfolgreichen Sportlerinnen und Sportlern sowie den verdienten Trainern und Funktionären konnten leider nicht durchgeführt werden. Am Freitag, den 4. September 2020 werden wir dies nachholen. In diesem Zusammenhang werden auch die im Imholz Sport Alpin Cup erzielten Leistungen der Skifahrerinnen und Skifahrer gewürdigt. Wir freuen uns schon jetzt auf diesen Anlass.

Trotzdem möchte es der Vorstand nicht unterlassen, allen Sportlerinnen und Sportler zu ihren starken Leistungen zu gratulieren und wünscht eine gute und unfallfreie Vorbereitung auf die kommende Saison. Ein grosser Dank gebührt allen Sponsoren sowie den Trainern, den Eltern, dem gesamten Vorstand und insbesondere dem abtretenden Chef Alpin Thomas Infanger sowie seiner rechten Hand Nadja Loretz.