Subaru und Raiffeisen verlängern Engagement

von Bruno Arnold

Seit über 10 Jahren unterstützt Subaru Schweiz die Veranstalter der Urner Skirennen sowie zusammen mit dem Urner Verband der Raiffeisenbanken (UVRB) auch die Kantonal - Meisterschaften im Slalom und Riesenslalom. Anlässlich des Abschlussabends vom Freitag, 12. Mai 2017 in Unterschächen unter der Organisation des OK SC Spiringen als Veranstalter der Urner Riesenslalommeisterschaften, wurde unter den Urner Skisportveranstaltern und den Sponsoren mit Bild- und Videomaterial Rückblick auf die vergangene Saison gemacht.

Beat Bütikofer vom Urner Verband der Raiffeisenbanken (UVRB) zusammen mit Robi Wyrsch, Sponsoring Koordinator und Werner Bärtschi Direktor Marketing Kommunikation bei SUBARU Schweiz AG
Beat Bütikofer vom Urner Verband der Raiffeisenbanken (UVRB) zusammen mit Robi Wyrsch, Sponsoring Koordinator und Werner Bärtschi Direktor Marketing Kommunikation bei SUBARU Schweiz AG

Die Saison war wetter- und schneebedingt nicht ganz einfach und die Veranstalter mussten teilweise einen erheblichen Mehraufwand betreiben. Trotzdem konnte mit Ausnahme des Brüsti Riesenslalom, welcher im wörtliche Sinn dem Regen zum Opfer fiel, alle anderen Urner Rennen planmässig abgehalten werden. Der Präsident des Urner Skiverbandes, Bruno Arnold dankte den Veranstaltern für ihre grosse Arbeit aber auch den Sponsoren für ihr grosses Engagement zu Gunsten des Urner Skisportes.

Basis für erfolgreiche Veranstalter gelegt

Die Organisation der Rennen erfordert neben viel ehrenamtlichen Einsatz auch immer wieder einen erheblichen finanziellen Aufwand. Der Urner Verband der Raiffeisenbanken (UVRG) ist auch in der kommenden Saison wiederum bereit, die Arbeit der Veranstalter der Urner Kantonalmeisterschaften als Hauptsponsor zu unterstützen.  Subaru Schweiz AG, wird zusätzlich neben den Kantonalmeisterschaften auch in der kommenden Saison einmal mehr den USV Nachtslalom, das Kinzig Derby und den Brüsti Riesenslalom als Hauptsponsor finanzieren. Somit ist es eine solide Basis für die Organisation der Skisportveranstaltungen für die kommende Saison gelegt.