USV Trainingsweekend in Campra TI

von Tino Walker

Am Wochenende vom 23.11-24.11.19 organisierte Trainer Roman Briker mit Trainerstab ein Trainingslager für die Nordischen Athletinnen und Athleten in Campra TI. Der Föhn stürmte wie ein Stier, als wir den Kanton Uri Richtung Tessin verliessen. Als wir aus dem Gotthardtunnel kamen schneite es und das Herz lachte wieder.

Die Trainings vom Samstag und Sonntag standen im Zeichen von Technik und Skiangewöhnung. Nach den etlichen Sommertraining Stunden ist es wichtig das Schneegefühl wieder zu spüren. Da es in Campra am Samstag den ganzen Tag über schneite, waren die Einheiten sehr streng. Den Start am Samstagmorgen machten wir mit einem Skating gefolgt von einem Klassisch Training am Nachmittag. 
Zum Abschluss gingen wir noch kurz in die Halle. Bei sehr viel Spass mit Fussball und Basketball spielen und anschliessendem Dehnen, verdienten wir uns das Abendessen.

Da die Lodge in Campra erst vor wenigen Wochen neu eröffnet wurde, waren wir die erste Gruppe die in der Unterkunft übernachteten. Die neue Unterkunft kann man nur loben und ist für Trainingslager sehr gut eingerichtet und geeignet.

Am Sonntagmorgen, nach dem Frühstück, ging es runter in den Skikeller um die Klassisch Skis neu zu „Klistern“. Bei bedecktem Himmel fanden wir sehr gute Verhältnisse vor. Wie bereits am Samstag machten wir am Sonntag zwei Trainings Einheiten in umgekehrter Reihenfolge (Klassisch und Skating), wobei besonders am Nachmittag zum Abschluss noch Stafetten und Spiele ins Training eingebaut wurden.
Nach zwei intensiven, aber sehr positiven Trainingstagen im Tessin, fuhren wir erschöpft aber gut gelaunt nach Hause.