Zwei Podestplätze für Elias Arnold

von Martin Arnold

In der Heimat von Simon Ammann, genauer gesagt in Wildhaus, waren vergangenes Wochenende die Skispringer wieder auf der Schanze anzutreffen. Mit am Start in der Kategorie U13 auch wieder Elias Arnold vom SC Unterschächen. Nach einer kurzen Durststrecke am Wochenende vom 12.-13. September in Marbach, mit Platz 4 und 5, konnte er dieses mal wieder zwei Podestplätze mit nach Hause nehmen.

1. Rang Lion Hössli SC Am Bachtel, 2. Rang Lars Künzle SSC Toggenburg, 3. Rang Elias Arnold SC Unterschächen
1. Rang Lion Hössli SC Am Bachtel, 2. Rang Lars Künzle SSC Toggenburg, 3. Rang Elias Arnold SC Unterschächen

Auf den vier Schanzen wurden die Wettkämpfe in Wildhaus ausgetragen. Die grösste Schanze, eine K40, wo Arnold sein Können unter Beweis stellen durfte. Das Niveau in der Kategorie U13 ist momentan hoch und macht die Podestplätze auch dementsprechend wertvoll. Die Teilnehmerzahl für Schweizer Verhältnisse in dieser Kategorie ebenso erfreulich. So musste er sich am Samstag gegen 19 und am Sonntag gegen 18 Kontrahenten durchsetzen. Mit Weiten von 36.5m und 37m am Samstag und 39m beziehungsweise 38m am Sonntag, sind daraus zwei Bronzemedaillen geworden. Erwähnenswert dabei die Bewertung der Sprungrichter. Beide Tage erhielt Arnold die Bestnoten von allen Teilnehmern an diesem Wochenende. Dies war entscheidend um am Sonntag den 0.5m Rückstand auf Mael Niedhard mit Punkten wett zu machen und sich den zweiten Podestplatz zu sichern.

Anstehende Wettkämpfe für Elias Arnold

Nun wird es für ihn wieder auf die grösseren Schanzen gehen. Nächstes Wochenende 26.-27. September steht ein weiteres Wettkampfwochenende in Kandersteg auf dem Programm. Dort wird wieder auf der 70 Meter Schanze gesprungen. Am 3.-4. Oktober werden die OPA Games in Hinterzarten Deutschland stattfinden so Covid-19 nicht noch einen Strich in den Terminkalender macht. Die Chancen stehen gut für Arnold, sich für diese Internationalen Wettkämpfe zu Selektionieren. 9.-11. Oktober finden dann die Schweizermeisterschaften in Einsiedeln statt, sicher auch für ihn ein Thema um dort dabei zu sein. Zum Schluss der Sommerserie Helvetia Nordic Trophy wird am 24.-25. Oktober in Einsiedeln das letzte Springen auf den Sommerschanzen sein. Auf seiner Heimschanze kann er auch dort wieder seine gute Form unter Beweis stellen.